Auweia!

Auweia! - Band | Maniac Attack Records

AUWEIA! (Köln / Düsseldorf, D) sind authentisch, unkompliziert, politisch engagiert und haben die Gabe über alles und jeden -auch sich selbst- lachen zu können. Seit ihrer Gründung 2004 in Köln spielen sich AUWEIA! auch über Szene-interne Grenzen hinweg in die Herzen der deutschen Punk Rocker. Auch nach bis dato knapp 100 Shows garantiert ihr humorvolles, frisches Auftreten gute Laune, was u.a. dem Improvisationstalent des AUWEIA!-Sängers und Punk-Schauspielers (u.a. in „Chaostage – Der Film“ und „Gegengerade – Niemand siegt am Millerntor“) geschuldet ist.

Ihr Sound erinnert an den Deutschpunk der wilden 80er mit einer großen Portion Selbstironie und Ideenreichtum. Vor ihrem Debut-Album „There 's no freedom, there' s nur Scheiße“ (2010) veröffentlichten AUWEIA! ein Live-Tape und ein liebevoll gestaltetes Split-Tape mit T.O.D. sowie einige Sampler-Beiträge (START THE FIRE und „Chaostage – Der Film“). Neben AUWEIA! engagieren sich die Band-Mitglieder in verschiedenen Projekte wie Fanzines (PLASTIC BOMB), Kunst-Ausstellungen (MOROS-PIX) und weiteren Bands (VERSUS, PROJEKT CHAOS, ALARMSTUFE GERD).

LINEUP (Recordings):

Ullah - Vocals
Norbert - Guitar, Vocals
Emma - Bass
Eisenhaken - Drums, Vocals

Auweia! - "There's no freedom, there's nur Scheisse!" (LP, 2010)

Auweia! - There's no freedom, there's nur Scheisse! | Maniac Attack Records
Nachdem AUWEIA! (Köln / Düsseldorf, D) sämtliche Keller des deutschen Untergrunds unsicher gemacht haben, kommt jetzt endlich das Debut-Album der D.I.Y.-Punx auf Vinyl. Diese Veröffentlichung haucht dem Begriff Deutschpunk wieder neues Leben ein und hat nichts gemeinsam mit peinlichen Schülerbands, die leere Parolen in glattgebügelten Jammerdeutschpunk verpacken. Der Sound erinnert an die wilden 80er, als Punkrock noch angepisst auch subversiv war und hat trotzdem Charme und Humor. AUWEIA! haben eine unglaubliche Energie, sowohl live als auch auf Vinyl. Die LP kommt im grünen Vinyl und enthält außerdem einen Aufnäher und einen Download-Code. Live covern Auweia! TIN CAN ARMY und WTZ, was eine perfekte Schnittmenge für ihren eigenen Sound darstellt. Diese Platte hat mehr als nur Potential eine Kultscheibe zu werden!!! DAT IS PUNK - DAT RAFFSTE NIE!!!

LINEUP:


Ullah - Vocals
Norbert - Guitar, Vocals
Emma - Bass
Eisenhaken - Drums, Vocals

TRACKLIST:


1.
Atmoschlag
2.
In unserm Haus
3.
Lebensqualität = 0
4.
Grosser Bruder
5.
Punk, Aller!

You are missing some Flash content that should appear here! Perhaps your browser cannot display it, or maybe it did not initialize correctly.

6.
Hass
7.
Kauen Verdauen
8.
Bum Tschack Norris
9.
Plastikarmee
10.
Eure Freiheit will ich nicht

You are missing some Flash content that should appear here! Perhaps your browser cannot display it, or maybe it did not initialize correctly.

11.
Homophober Vollidiot
12.
Selbstzerstörer
13.
Wir bleiben
14.
Geisterpiraten

Various artists - "Start the fire" (CD, 2008)

Auweia!, Azrael, Nowhiterag, Pestpocken, The Ruffianz, Versus, Bakfiets Boys, Holozaen, Maltschick's Molodoi, Methanol, Rejected Youth, The Infected, The Fallen, Friendly Fire, Sucubus

Auweia! - Start the fire | Maniac Attack Records
MANIAC ATTACK RECORDS präsentiert den ultimativen Underground Punkrock-Sampler!! Die 15 internationalen Bands umspannen eine vielfältige Mischung von Chaospunk und Streetpunk bis zu Hardcore und Deutschpunk der alten Schule. Aktive Bands aus dem In- und Ausland haben diese CD und das 20-seitige Booklet mitgestaltet und verbreiten sie auf ihren Konzerten für einen Preis von 5 €. U.a. dabei sind Band mit internationalem Bekanntheitsgrad wie REJECTED YOUTH (D) und PESTPOCKEN (D), aber auch Newcomer aus dem In- und Ausland wie THE RUFFIANZ (Kanada), AUWEIA! (D), BAKFIETS BOYS (Niederlande, Seitprojekt von ANTIDOTE), NOWHITERAG (Italien), MALTSCHICK’S MOLODOI (Österreich) oder AZRAEL (D). D.I.Y. or die!!!

TRACKLIST:


1.
Pestpocken: Fressen und gefressen werden (init version)
2.
Pestpocken: Talking is over
3.
Bakfiets Boys: Bah Bah Binnenhof

You are missing some Flash content that should appear here! Perhaps your browser cannot display it, or maybe it did not initialize correctly.

4.
Bakfiets Boys: Jeud van Tegenwoordig
5.
Versus: Qué lastima
6.
Versus: Pride
7.
The Ruffianz: Pissed & Proud
8.
The Ruffianz: Atheist
9.
Holozaen: Centrifugal force
10.
Holozaen: Alea jacta est
11.
Maltschick's Molodoi: Legalize Murder
12.
Maltschick's Molodoi: Ich hau ab
13.
Methanol: Streben nach Klischee
14.
Methanol: Useless
15.
Nowhiterag: Gabbie
16.
Nowhiterag: Disillusion
17.
Rejected Youth: Hard to believe
18.
Rejected Youth: Tierre y libertad
19.
The Infected: Global crisis
20.
The Infected: Fight
21.
The Fallen: Fuck you
22.
The Fallen: No more control
23.
Azreal: Hate the state
24.
Azreal: Culture war
25.
Friendly Fire: Stop telling us
26.
Friendly Fire: It’s on you

You are missing some Flash content that should appear here! Perhaps your browser cannot display it, or maybe it did not initialize correctly.

27.
Sucubus: Upstairs
28.
Sucubus: Approved correct
29.
Auweia!: Großer Bruder
30.
Auweia!: Punk, Aller!

Auweia! / Placebotox - "Split " (EP, 2014)

Auweia! - Split  | Maniac Attack Records
Ein 7inch großes Feuerwerk: laut, subversiv und bunt. Auf knallgelbem Vinyl vereint sich die MANIAC ATTACK Hausband AUWEIA! mit der niederländischen Combo PLACEBOTOX. Beide Bands versprühen den Charme der wilden 80er und transportieren eine greifbare D.I.Y.-Attitüde. AUWEIA! (Köln / Düsseldorf / Berlin, D) beleben den angepissten Deutschpunk in humoriger Manier. PLACEBOTOX (Utrecht, NL) spielen deutsch-holländischen Punk Rock mit NDW-Einschlag. Die ehemaligen Berliner sind bekannt von Bands wie STROHSÄCKE und TRÄSH TORTEN COMBO.

LINEUP:


Ullah - Vocals
Norbert - Guitar, Vocals
Emma – Bass
Dr. Dominkik Dauerlachs - Drums

TRACKLIST:


Auweia!

1.
Bla Bla

You are missing some Flash content that should appear here! Perhaps your browser cannot display it, or maybe it did not initialize correctly.

2.
Was tun, wenn's brennt?

Placebotox

3.
Raf je op
4.
Gamma-Man