WKZ

WKZ - Band | Maniac Attack Records

WKZ (Abkürzung für WEHRKRAFTZERSETZER) gründeten sich 1984 in Ludwigshafen und gelten heute als Urgesteine des deutschen Hardcore-Punks. Ihr rotziger, deutschsprachiger Punk Rock mit wütenden Texten über Aufrüstung, Altkanzler Kohl oder Datenschutz traf damals den Nerv der Zeit.

Bis 1988 tourte die Band durch die BRD und veröffentlichte eine Split EP mit F.O.H. (1985, No Nährwerte), die Debut LP „Echte Punx“ (1986, Dissonance Records) und zwei Songs auf dem Sampler „Kulturschockattacke Vol.1“. In den Jahren 1988–94 widmeten sich die Bandmitglieder ihrem neuen Projekt MEMENTO MORI bekannt, das vor allem in Polen und angrenzenden Länder sehr beliebt war. Nach der Veröffentlichung diverser EPs und LPs mit MEMENTO MORI, wollte man zurück zu den Wurzeln und WKZ wurde wieder ins Leben gerufen.

Während ihren früheren, rauen Werken förmlich der Charme der Gosse anheftete, geben sich die Punk Veteranen heute etwas melodiöser (sogar mit Keyboard) und selbstironischer.

WKZ - "Echte Punx" (LP, 2004, Re-Release von 1986)

WKZ - Echte Punx | Maniac Attack Records
Auf 500 Exemplare limitierte Nachpressung des 1986 auf Dissonance Records erschienen Debut Albums der WEHRKRAFTZERSETZER. Die Original-Aufnahmen von rotzigen Pogo-Punk Klassikern wie „Gift und Galle“ lassen die 80er Jahre auferstehen. Die LP kommt im originalen Cover-Artwork und Textblatt und als Bonus gibt’s noch 3 Songs von der Split-EP mit F.O.H. von 1985 (No Nährwerte).

TRACKLIST:


1.
Die Lage der Nation

You are missing some Flash content that should appear here! Perhaps your browser cannot display it, or maybe it did not initialize correctly.

2.
Aufschwung
3.
Echte Punx
4.
Gift & Galle
5.
Aufrüsten
6.
Keine Chance
7.
Massenmörder
8.
Frischmilch
9.
Fred B. Skate Remix
10.
Die bedrohliche Weltraumherpes
11.
An die Wand
12.
5 Tage
13.
Religion
14.
Politik
15.
Arbeit
16.
Für Gott und Vaterland
17.
Die Strasse frei
18.
Stille Nacht